Dirk Maassen
Zu Dirk Maassen:

Biografie

Dirk Maassen ist ein deutscher Komponist und Pianist, der in Ulm lebt. Dirk spielt seit seinem zehnten Lebensjahr Klavier und hat in seiner frühen musikalischen Karriere eine Vielzahl von Musikstilen studiert. Die 1980er Jahre sind allgemein bekannt für die zunehmende Verwendung digitaler Aufnahmen, die mit der Verwendung von Synthesizern verbunden sind, mit Synthpop-Musik und anderen elektronischen Genres, in denen nicht-traditionelle Instrumente immer beliebter wurden. Es war die Zeit, in der Dirk in verschiedenen Bands und Projekten auftrat und experimentelle genreübergreifende Produktionen startete, in denen er mit verschiedenen Stilen experimentierte. In den 90ern tourte Dirk mit seiner Band "In Contact" und veröffentlichte 2 CDs mit "In Contact" und seinem Nebenprojekt "Unknown Vision". In der Jahrtausendwende zog sich Dirk zurück und lebte eine Weile außerhalb der öffentlichen Musikwelt. 2010 kehrte er schließlich mit seinem Soloklavier an die Öffentlichkeit zurück, das seiner Meinung nach das unmittelbarste Instrument ist, um Ideen und Gefühle in etwas zu verwandeln, das mit dieser Welt in Verbindung steht und mit dem Publikum in Resonanz treten kann. Und nicht nur, dass es Resonanz fand, es schien auch, dass er eine rasant wachsende Fangemeinde hatte, als es begann, sein Leben komplett zu verändern. Dirk hat sich mit einer großen Fangemeinde bei Spotify, Soundcloud und Youtube zu einem der weltweit am meisten gestreamten Klavierkomponisten entwickelt. Seine Kompositionen und sein Stück haben weltweit Millionen von Zuhörern tief berührt und waren bereits in mehreren Filmprojekten zu sehen, darunter im preisgekrönten Film "Crossroads" auf dem Filmfestival in Cannes im Jahr 2015. Im Juni 2019 unterzeichnete Dirk einen exklusiven Vertrag mit Sony Classical, wo er im Januar 2020 sein nächstes Album "Ocean" veröffentlicht.

Aktuelles Album

Ocean

Künstler Dirk Maassen

Veröffentlichungs Datum: 31.01.2020

Vom Ursprung und dem Ziel des Lebens, der Inspiration und Musik Für sein Sony Classical-Debütalbum Ocean hat sich Pianist, Komponist und Internetphänomen Dirk Maassen von der Weite des Ozeans inspirieren lassen und Piano-Meditationen über den Ursprung und die Ziele des Lebens geschrieben. In einer Kirche in Herzogenrath erlebte der heute 49-jährige Elektroingenieur Dirk Maassen als Kind zum ersten Mal den Klang einer Orgel. Es war der Beginn einer lebenslangen Liebe zur Musik. Maassen lernte Klavier und Orgel zu spielen und komponiert und spielt seitdem Musik für sich und sein kleines musikalisches Tagebuch: "Alles, was mich beschäftigt, bewegt und beeindruckt, das gieße ich in Musik. Das können Naturereignisse sein oder auch zwischenmenschliche Dinge. Wenn ich am Klavier sitze, trete ich ein in einen Dialog mit mir selbst", erklärt er. Ein Gefühl wie am Ozean: "Du kommst runter, findest zu dir und kannst die ganze Ablenkung des Alltags hinter dir lassen. Das Wissen, dass wir Menschen dem Ozean entstammen, führt bei mir zudem zu einer großen Verbundenheit, zu einem ähnlichen Gefühl wie damals in der Kirche." In seinem Alltag leitet Maassen den Entwicklungsbereich eines Software-Unternehmens in Ulm. Nicht im Traum hätte er daran gedacht, eine Karriere als Musiker zu starten. Doch Freunde und die Familie bewegten ihn vor ein paar Jahren, eine seiner Kompositionen bei SoundCloud zu veröffentlichen. Diese erreichte prompt Platz #1 der Klassikcharts. Es folgte eine kometenhafte Karriere als Streamingphänomen. Seine selbstveröffentlichten Piano-Aufnahmen wurden zum viralen Genre-Hit mit Millionen Streams weltweit. Ocean ist Dirk Maassens erstes Album bei einer Plattenfirma und ein Schritt in die Richtung eines Ziels: "Mein großer Traum ist es, auf der ganzen Welt zu spielen und dort meinen Hörern aus allen Kulturkreisen persönlich begegnen zu können." Ocean ist eine Sammlung von Piano-Meditationen voller emotionaler Kontraste. "Mit Strudeln und Wirrungen, mal langsam und mal schnell", beschreibt Maassen die Musik. "Feather", das er für seinen kranken Vater geschrieben hat, ist fragil und reduziert. Ein Duett mit der norwegischen Violinistin Eldbjørg Hemsing zeichnet spielerisch eine Strandszene mit Möwen, die über dem Ozean ihre Kreise ziehen. Demgegenüber ist der Titeltrack Ocean ein Song von cineastischer Dichte, die Verklanglichung des Ozeans in seiner vollen Kraft: schön, wogend, tief, bedrohlich, vertraut - geheimnisvoll. Begleitet wird Maassen dabei von einem Orchester, dessen Streicherpanorama auf gut der Hälfte der Titel des Albums zu erleben ist. Den Klang des Pianos in der Aufnahme gestaltet Produzent Francesco Donadello, der auch schon Ludovico Einaudi, Hauschka, Jóhann Jóhannsson oder Dustin O'Halloran zu ihrem einmaligen Sound verholfen hat. So ist Ocean für Dirk Maassen Ziel und Aufbruch zugleich.