Alma Deutscher
Zu Alma Deutscher:

Biografie

Mit dem Begriff “Wunderkind” sollte man sicherlich vorsichtig sein. Doch wenn jemand mit zwei Jahren anfängt Klavier, mit drei Violine zu spielen und dann mit vier Jahren das Komponieren beginnt und mit knapp 10 Jahren eine ausgewachsene Oper schreibt, die erfolgreich in der Musikstadt Wien aufgeführt wird, kommt man um die Bezeichnung „Wunderkind“ kaum herum.

Viele internationale Medien wurden bereits aufmerksam auf das Ausnahmetalent aus England und berichteten über sie, darunter der „Corriere della sera“, „Der Spiegel“, „The Guardian“, die „Sunday Times“ und BBC. Sir Simon Rattle schwärmte von ihr und bekannte, dass „ich noch niemals jemanden in diesem Alter getroffen habe, der über eine derart erstaunliche und vielfältige Begabung verfügt. Musik zu schreiben ist für sie völlig selbstverständlich, es ist wie ein Spiel. Ich glaube, so war es auch bei anderen jungen herausragenden Komponisten wie Mozart oder Korngold. Das sind einfach außergewöhnliche Menschen, die mit einer solchen Begabung gesegnet sind.“ Und Zubin Mehta sagte schlicht: „Sie ist eines der größten musikalischen Talente unserer Zeit!“

Und wie sehr Alma Deutscher mit ihrer romantischen Tonsprache und einem im besten Wortsinn Hauch von Easy Listening ihre Zuhörer anspricht, zeigt auch ihr eigener YouTube-Kanal, auf dem sie bereits mehr als 9 Millionen Zuschauer hat.

Aktuelles Album

From My Book of Melodies

Künstler Alma Deutscher

Veröffentlichungs Datum: 08.11.2019

Alma Deutscher, das 14-jährige Ausnahmetalent als Geigerin, Pianistin und Komponistin, begann mit vier Jahren eigene Stücke zu schreiben. Sie hat auf ihrem ersten eigenen Album eine Auswahl von musikalischen Kleinoden voller lyrischer Melodienseligkeit selbst am Klavier eingespielt. Mit dem Begriff "Wunderkind" sollte man sicherlich vorsichtig sein. Doch wenn jemand mit zwei Jahren anfängt Klavier, mit drei Violine zu spielen und dann mit vier Jahren das Komponieren beginnt und mit knapp 10 Jahren eine ausgewachsene Oper schreibt, die erfolgreich in der Musikstadt Wien aufgeführt wird, kommt man um diese Bezeichnung kaum herum. Alma Deutscher ist jetzt vierzehn Jahre alt. Und auf ihrem Album "My Book of Melodies" gibt sie Einblick in ihre Kompositionswerkstatt: sie hat Stücke dort selbst eingespielt, die sie über die Jahre geschrieben hat. Dazu gehören originale Werke für Klavier solo, aber auch Bearbeitungen, beispielsweise von ihrer abendfüllenden Oper "Cinderella". Alma Deutscher überzeugt mit melodischem Einfallsreichtum, klangfarblichen Reizen und rhythmischer Verspieltheit. Diese meist kurzen Stücke überraschen zudem mit ihrer Eingängigkeit, die aber niemals süßlich oder kitschig gerät. Alma Deutscher wird 2019 den Europäischen Nachwuchspreis Musik erhalten.