Murray Perahia
Zum Künstler Murray Perahia
Murray Perahia - Beethoven: Piano Sonatas Opp. 14, 26 & 28

Beethoven: Piano Sonatas Opp. 14, 26 & 28

Künstler
Nach seiner letzten CD mit Bach Partiten, die hoch in die deutschen Klassik-Charts einstieg, beglückt der Pianist Murray Perahia seine große Fan-Gemeinde auf seiner neuen CD mit Sonaten von Beethoven. Für Perahia ist das ein ganz natürlicher Schritt, denn zum einen "bauen Komponisten wie Beethoven, Chopin und Mozart auf dem Werk Bachs auf", zum anderen arbeitet Perahia gerade für den Henle Verlag an einer neuen kritischen Ausgabe der Beethoven Sonaten und hat dadurch tiefgehende Einblicke in die Sonaten gewonnen. Dies schlägt sich auch bei seiner neuen Einspielung der Sonaten op. 26, op. 28 "Die Pastorale" und der beiden frühen, kurzen Sonaten op 14 (Nr. 1 + Nr. 2) nieder, die unter seinen Händen einen magischen Zauber entfalten. Auch diese neue Referenz-Einspielung von Perahia entstand in den Berliner Nalepa-Studios und zeichnet sich durch einen sensationellen Klang aus. Perahia wird Werke von Beethoven auch live in Deutschland spielen. Am 9./10./11. Jan. spielt er mit den Berliner Philharmonikern unter Leitung von Zubin Metha Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 und am Mittwoch, 28.Januar, gastiert er als Solist in der Berliner Philharmonie mit Werken von Beethoven, Bach und Brahms.

Tracklisting

  1. Ludwig van Beethoven

    1. Piano Sonata No. 12 in A-Flat Major, Op. 26 "Funeral March"
    2. I. Andante con variazioni
    3. II. Scherzo. Molto allegro
    4. III. Marcia funebre sulla morte d'un eroe
    5. IV. Allegro
    1. Piano Sonata No. 9 in E Major, Op. 14 No. 1
    2. I. Allegro
    3. II. Allegretto - Trio
    4. III. Rondo. Allegro comodo
    1. Piano Sonata No. 10 in G Major, Op. 14 No. 2
    2. I. Allegro
    3. II. Andante
    4. III. Scherzo. Allegro assai
    1. Piano Sonata No. 15 in D Major, Op. 28 "Pastoral"
    2. I. Allegro
    3. II. Andante
    4. III. Scherzo. Allegro vivace
    5. IV. Rondo. Allegro ma non troppo

Weitere Veröffentlichungen