Vor 150 Jahren, im Februar 1868, wurden die Tonhalle-Gesellschaft und kurz darauf das Tonhalle-Orchester Zürich gegründet.

In der zum Jubiläum erscheinenden 14 CD-Box werden nun musikalische Höhepunkte veröffentlicht, die das Schweizer Radio in den letzten 70 Jahren aufgenommen hat, darunter wahre Preziosen, wie etwa eine Interpretation von Bruckners 7. Sinfonie unter Volkmar Andreae, der mit seiner Genauigkeit in der Lektüre des Notentextes, mit seiner Sachlichkeit und seiner Konsequenz in der Ausgestaltung sowie mit den überraschend frischen Tempi auf die Entwicklung der modernen Bruckner-Interpretation vorausweist.

Weitere Höhepunkte: Othmar Schoeck als Dirigent (4. Sinfonie von Schumann) sowie als Komponist (seine Oper Penthisilea unter Gerd Albrecht), weitere Bruckner-Sinfonien mit Bernard Haitink und Herbert Blomstedt, Haydns Sinfonie Nr. 44 unter Jonathan Nott und Beethoven-Sinfonien, interpretiert von Rudolf Kempe und Frans Brüggen.