Nachdem die Mezzosopranistin Lena Belkina für ihr erstes Album mit Belcanto Arien von Experten hochgelobt wurde, brilliert sie nun in ihrem zweiten Album mit berühmten Opern- und Konzertarien der Wiener Klassik. Auf Mozarts (1756-1791) Arien Parto, ma tu ben mio aus La clemenza di Tito, Il padre adorato aus Idomeneo sowie die Szene und Rondo aus Ch'io mi scordi di te? folgen Glucks (1714-1787) Che puro ciel aus Orfeo ed Euridice sowie Oh, del mio dolce ardor aus Paride ed Elena. Haydns (1732-1809) Partien Se non piange un' infelice aus L'isola disabitata sowie die Scena di Berenice komplettieren die eindrucksvolle CD-Einspielung Lena Belkinas und dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter der Leitung von Andrea Sanguineti.