2010 gründete der Cellist Wolfgang Emanuel Schmidt das Streicherensemble Metamorphosen Berlin. Die Musiker präsentierten auf ihrem Debütalbum Inspiration spätromantische Musik von Antonín Dvořák, Josef Suk und Victor Herbert.

Mit diesem zweiten Album widmet sich Metamorphosen Berlin wieder einem Romantiker und spielt populäre Musik von Tchaikovsky. Neben bekannten Werken wie Souvenir de Florence und Serenade C-Dur Op. 48 gibt es noch zwei ganz besondere Stücke zu hören: Schmidt arrangierte den Valse Sentimental und Oktober Op. 37 speziell für diese Aufnahme neu. Sie sind nun erstmals in einer Version für Cello und Streichorchester zu hören.