Ezio Bosso ist das Piano Phänomen aus Italien. Mit einer wahren Geschichte über das Leben, die Hoffnung und die Kraft der Musik berührt der unheilbar kranke Pianist tausende Menschen. The 12th Room erreichte in Italien bereits kurz nach Erscheinen mit 50.000 verkauften CDs Goldstatus. Das Album inspiriert Zuhörer jeden Alters zum Träumen. Zarte, in sich ruhende Klavierminiaturen aus der Feder von Bosso wechseln sich mit berühmten Stücken von Bach, Chopin oder Gluck ab, wodurch The 12th Room einen magischen Zauber entfaltet. Für sein Konzept hatte Bosso die buddhistische Vorstellung der 12 Räume zum Vorbild. Demnach durchschreiten Mensch im Laufe ihres Lebens 12 Räume. Sobald der zwölfte Raum erreicht ist, wird man wiedergeboren. Bosso verarbeitet damit seine Lebensgeschichte: 2011 fesselte ihn eine Krankheit an den Rollstuhl. Die folgenden Jahre waren von intensiven Therapien geprägt, bis er gegen jede Erwartung wieder Klavier spielen konnte. "Die Musik hat jeden Schritt begleitet
und mir ein wunderbares Leben geschenkt.
Selbst wenn es morgen zu Ende sein
sollte", sagt er. Die innere Kraft, die
Bosso aus seiner Musik schöpft, ist
spürbar in jedem Ton.