In seiner Wahlheimat Großbritannien erlebte der junge deutsche Bariton Benjamin Appl seinen Durchbruch und wurde dort als BBC New Generation Artist und Preisträger des Gramophone Young Artist of the Year Award 2016 ausgezeichnet. Mittlerweile sorgt der ehemalige Regensburger Domspatz auch in Deutschland mit seiner schönen Stimme und seiner gewinnenden Bühnenpräsenz für Aufsehen.
Auf seinem Album Heimat ergründet Appl in Liedern des 19. und 20. Jahrhundertsseinen eigenen Lebensweg sowie die Mentalitätsunterschiede zwischen seinen alten und neuen Landsleuten. Er beweist sich dabei als eindringlicher Interpret und kluger Programmgestalter außergewöhnlicher Konzepte. Begleitet von James Baillieu versteht Benjamin Appl es, die unterschiedlichen Aspekte des Heimatbegriffs zu beleuchten und mithilfe der Werke vonSchubert, Reger, Brahms, Grieg, Britten, Bishop, u. a. zum Ausdruck zu bringen.