Seit 2010 ist Antonello Manacorda Chefdirigent der Kammerakademie Potsdam. Bei Sony Classical erschien bereits die Gesamteinspielung aller Sinfonien von Franz Schubert. Mit den Aufnahmen der 2. und 4. Schubert-Sinfonie gewann das Ensemble 2015 den Echo Klassik und wurde zum „Ensemble/Orchester des Jahres“ gekürt. Neben ihrem Anspruch auf höchste künstlerische Qualität steht die Kammerakademie Potsdam für ein überaus lebendiges Musizieren und begeistert das Publikum durch musikalische Vielseitigkeit und historisch informierte Interpretationen.

Nun startet die Kammerakademie mit dem Sinfonien-Zyklus von Mendelsohn Bartholdy. Den Anfang bilden die Sinfonien Nr. 1 und Nr. 4 (Die Italienische). Gerade mit der Italienischen schaffte es Mendelsohn, sich von der Sinfonien-Tradition Beethovens abzusetzen und eine neue Dimension für die Orchestermusik des 19. Jahrhunderts zu schaffen. Mit Musik die aus Reiseimpressionen entstand, wurde im Konzertsaal die Atmosphäre fremder Länder heraufbeschworen. Voller Energie machen sich Antonello Manacorda und die Kammerakademie Potsdam ans Werk, diese Stimmung auch heute wieder aufkommen zu lassen.