Nach Le nozze di Figaro und Cosí fan tutte, die Kritiker in den höchsten Tönen lobten, folgt nun der Abschluss und Höhepunkt des Mozart/da Ponte-Zyklus mit Don Giovanni. Teodor Currentzis und MusicAeterna interpretieren die „Oper aller Opern“ aufregend neu. In der WAZ hieß es über eine konzertante Aufführung: „So hat man Mozarts Oper noch nie gehört … purer Wahnsinn!“ So voller Verve und Dramatik, ausgefeilt bis ins kleinste Detail und dabei spontan wirkend. Zum internationalen Ensemble gehören u.a. Dimitris Tiliakos in der Titelpartie, Karina Gauvin als Donna Elvira und die aufstrebende Christina Gansch als herzbewegende Zerlina.