Vielen gilt bis heute die in Ungarn geborene Pianistin Lili Kraus (1905-1986) als Mozart-Institution. Fernab von Salzburger Akademismus und virtuoser Zurschaustellung trafen die Deutungen dieser Schülerin von Schnabel, Kodaly und Bartók den elementaren, den spannungsvollen Kern zwischen klassischem Formbewusstsein und theatralischer Grundhaltung Mozarts.

Ihre Einspielung aller Konzerte Mozarts ist eine wahrhaftige Schallplattenlegende und entstand Mitte der 60er Jahre mit dem versierten Vienna Festival Orchestra. Nun ist sie in einer Edition auf 12 CDs erhältlich.