Die Dresdner Philharmoniker unter ihrem Chefdirigenten Michael Sanderling erhielten für ihre Aufnahmen der Beethoven-Sinfonien (Nr. 1, 3, 5, 6 und 9), die in Kombination mit Schostakowitschs Sinfonien erschienen, bereits sehr gute Kritiken: „Sanderling lässt den Deutungsbombast hinter sich. Man hört die Musik selbst, nicht deren Katechismus.“ (Concerti) „sehr präzise und brillante Transparenz.“ (hr2 Kultur)

Nach Abschluss dieses gefeierten Kombinationszyklus mit Beethovens weltberühmter Sinfonie Nr. 9 präsentiert das Orchester nun eine Gesamtausgabe der Beethoven-Sinfonien einschließlich ihrer Aufnahmen der Sinfonien Nr. 2, 4, 7 und 8, die zum ersten Mal veröffentlich werden und nur in dieser 5-CD-Edition verfügbar sind. Beethovens neun Sinfonien, die einen ganz besonderen Platz in der Musikgeschichte einnehmen, wurden von der Dresdner Philharmonie zwischen den Jahren 2015 und 2018 aufgenommen und erscheinen hier zum ersten Mal auf einer Edition.