Der Pianist William Youn wurde von der internationalen Presse als „echter Poet“ mit „bravouröser Anschlagstechnik“ gelobt - dessen Spiel durch Klarheit und Sinn für Zwischentöne gekennzeichnet ist.

Seine Ausbildung begann Youn in Korea, er zog dann aber nach Amerika und von dort schließlich nach Deutschland, wo er an der Musikhochschule in Hannover sowie als Stipendiat an der Piano Academy Lake Como studierte. Mittlerweile spielt der Wahl-Münchner internationale Konzerte von Berlin über Seoul bis nach New York. Für die Einspielung Mozart with Friends (mit Sabine Meyer, Julia Fischer und Nils Mönkemeyer), erhielt er den Echo Klassik 2017 in der Kategorie Kammermusikeinspielung. Sein neues Solo-Album ist eine musikalische Reise durch die Romantik mit Werken von Schumann, Schubert und Liszt. Im Zentrum steht Schumanns Humoreske Op. 20, ergänzt durch eine Auswahl von Schuberts Valses sentimentales, Liszts Soirées de Vienne, aber auch Werken von Clara Schumann wie das Scherzo Nr. 2 und Werke wie dem Ständchen von Schubert/Liszt oder Ich hab in Deinem Auge Clara Schumann/Liszt. Als Bonus-Track gibt es das Albumblatt (Erinnerungen aus Wien) von Alexander von Zemlinsky.