Sony Classical

Die in Alaska geborene Weltklasse-Mezzosopranistin Vivica Genaux wurde berühmt durch eine Grammy nominierte Einspielung von Farinelli-Arien mit der Akademie für Alte Musik.

Auf „Hommage à Vivaldi“ präsentiert das Originalklang-Ensemble Bach Consort Wien unter der Leitung von Rubén Dubrovsky mit Vivica Genaux berührende geistliche Werke von Antonio Vivaldi (1678-1741): die Motetten In turbato mare irato, RV 627 und Sum in medio tempestatum, RV 632 sowie die berühmte Psalmvertonung Nisi Dominis, Vivaldis ausführlichste und künstlerisch ambitionierteste Psalmvertonung für Sologesang. Zudem sind das Kyrie in g-Moll, RV 587 sowie das Credo in e-Moll, RV 591 zu hören.

Mit diesem Vivaldi-Album unterstreicht Genaux ihren Ruf als eine international gefragte Stimme für die Barockmusik sowie speziell für die Vokalmusik Vivaldis: „Ihre Koloraturen scheinen vom Wind gezeugt, ihre Verzierungen vom Barock selbst zugeflüstert“, schrieb Die Zeit.