Sony Logo
William Youn

Schubert: Piano Sonatas I

Künstler
William Youn

Für seine erste Solo-Aufnahme bei Sony Classical mit Werken von Schumann, Schubert und Liszt wurde der junge, in München lebende Pianist William Youn hochgelobt. "Mit Gespür auswählt und glänzend gespielt... Welch poetischer Einstand!", schrieb hr2, und auch der WDR war begeistert: "Es ist eine bestens konzipierte Aufnahme. Musikalisch wird man glücklich, wenn man sich auf William Youns feinfühligen Ansatz einlässt". Für sein neues Album hat sich William Youn ganz der Musik Franz Schuberts gewidmet und spannt einen weiten Bogen von der ersten bis zur letzten Sonate. Das Doppelalbum eröffnet mit der letzten, der großen B-Dur Sonate D 960 aus Schuberts Todesjahr 1828 - und Youn stellt ihren bisweilen traumverlorenen Klängen die frische, selbstbewusste erste Sonate E-Dur D 157 entgegen, die innerhalb weniger Wochen 1815 entstand. Auf dem zweiten Album folgen dann die lichte Sonate Nr. 13 A-Dur D 664, das mysteriöse Konglomerat der Sonate Nr. 9 fis-Moll D 571 / 604 / 570, ohne den unvollendeten vierten Satz, und abschließend die gewichtige Sonate Nr. 14 a-Moll D 784 - ein Werk von für Schubert eher unüblicher Herbheit und Strenge. Die Aufnahme ist der erste Teil einer Gesamteinspielung der Klaviersonaten Schuberts.