Sony Logo
Jan Vogler

Muhly/Helbig/Long: Three Continents, Shostakovich: Cello Concerto No. 2

Künstler
Jan Vogler

Das neue Album von Jan Vogler präsentiert zwei moderne Cellokonzerte. Das erste ist die Weltersteinspielung des Cellokonzerts "Three Continents" von Nico Muhly (*1981), Sven Helbig (*1968) und Zhou Long (*1953). "Three Continents" ist ein einzigartiges kollaboratives Werk, das die Vielfalt von drei Komponisten aus drei verschiedenen Kontinenten (USA, Deutschland, China) und fast drei verschiedenen Generationen feiert. Jeder Satz des Konzerts nimmt eine andere Sicht auf die Rolle des Solisten ein: Muhlys Cello Cycles setzt das große Orchester effektvoll ein, um eine Klanglandschaft voller Farben zu schaffen. Im Gegensatz dazu hebt Helbigs Aria die schönen Gesangsqualitäten vom Cello hervor. Der lebhafte Schlusssatz von Long, Tipsy Poet, hat eine eher erzählerische Struktur, die auf einem bekannten chinesischen Gedicht basiert. Das Ergebnis ist ein faszinierendes kontrastierendes Ganzes. Aufgenommen wurde dieses Stück von Jan Vogler mit dem WDR Sinfonieorchester unter Cristian Macelaru. Das zweite Cellokonzert auf dem Album stammt von einem der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts: Das Cellokonzert Nr. 2 von Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) nahm Jan Vogler mit dem Orchester des Mariinsky-Theaters St. Petersburg unter Valery Gergiev auf. Ihre Konzerte wurden von der Kritik hoch gelobt. "Jan Vogler singt mit seinem Instrument, voller Freude und Enthusiasmus, so scheint es, mit bewundernswerter makelloser Technik. Man merkt, wie sehr er mit der Musik beschäftigt ist, wie er in ihr aufgeht, wie er fast mit seinem Cello zusammenzuwachsen scheint". (rbb Kulturradio)

Tracklisting

  1. Nico Muhly

    1. Cello Concerto "Three Continents"
    2. I. Cello Cycles
    3. II. Aria
    4. III. Tipsy Poet
  2. Dmitri Shostakovich

    1. Cello Concerto No. 2 in G Major, Op. 126
    2. I. Largo
    3. II. Allegretto
    4. III. Allegretto

Weitere Veröffentlichungen