Sony Logo
Teodor Currentzis
Teodor Currentzis - Mozart: Le nozze di Figaro

Mozart: Le nozze di Figaro

Künstler
Teodor Currentzis

Selten wurde eine Veröffentlichung so sehr mit Spannung erwartet wie diese Neueinspielung einer der schönsten und populärsten Opern der Welt. Der junge, 1972 in Athen geborene Dirigent Teodor Currentzis gilt als einer der "interessantesten Dirigenten der Gegenwart - er könnte einer jener seltenen Künstler sein, die in ihrem Fach für wirkliche Neuerungen sorgen und etwas Außergewöhnliches vollbringen können - vielleicht sogar ein Wunder." (Londoner Telegraph) Currentzis, Chef des Opernhauses in Perm, hat dort ein eigenes Orchester gegründet, MusicAeterna. Er nutzt das Opernhaus in Perm als Studio für seine Neuaufnahmen aller drei Da Ponte Opern von Mozart, weil er dort ideale Arbeitsbedingungen ohne Limitierungen fand. Mit handverlesenen Solisten, u.a. Simone Kermes als Comtessa und Christian van Horn als Figaro, arbeitete er fast zwei Wochen Tag und Nacht mit den Künstlern an jedem Detail der Aufnahme. Entstanden ist eine in Präzision, Detailtreue und Musikalität einzigartige und klangtechnisch herausragende Aufnahme, ein Muss für alle Mozart- und Opernfans. "Currentzis vermag der Musik eine Sogwirkung zu geben, die den Zuhörer förmlich fesseln soll." (Tagesspiegel) "Teodor Currentzis begeistert die internationale Musikwelt ? welche Verführungsgewalt, welche Magie steckt in diesem Dirigenten. [...] Er fühlt, wie viel Platz jeder Klang braucht, um sich zu entfalten, wie leise ein Ton sein muss, um noch intensiver zu wirken als ein Fortissimo." (Süddeutsche Zeitung) "Das Ergebnis ist in der Tat unkonventionell? schon die Ouvertüre reißt den Hörer förmlich vom Stuhl. [?] Was diese Aufnahme mehr prägt als die einzelnen Gesangsleistungen, ist der Ensemblegeist. Vor allem die Rezitative und Ensembles verraten die minutiöse Probenarbeit, die Sänger sind perfekt aufeinander eingespielt ? und doch wirkt alles so spontan wie bei einem Live-Mitschnitt." (Opernglas) "In ihrer dynamischen Spannbreite, ihrer rhythmischen Schärfe, ihrer Liebe zum beredten Detail ragt diese Aufnahme heraus." (FAZ) "Man muss mit solchen Superlativen vorsichtig sein, aber was da in Russland entstanden ist, kann man tatsächlich nur als Sensation bezeichnen." (RBB Kulturradio) "Die Aufnahme ist hervorragend." (Berliner Zeitung) "Ungezügelte Vitalität, theatrale Saftigkeit, wendige Tempi, schroffe Akzente und ein unbedingter Wille um menschliche Ehrlichkeit bis in die letzte Rezitativ-Note, das zeichnet die Neuinterpretation dieser Musik aus." (Fono Forum) "Da rauschen robuster Sound und Detail-Liebe zusammen, dass es kracht. [?] Im ausgezeichneten Booklet zur Aufnahme kann man Currentzis´ Ansichten zu Mozart und wie man ihn interpretieren sollte, detailliert nachlesen. [?] Es lodert in den Gesangsparts ebenso wie im Orchester." (Spiegel Online) "? der Hauptgrund für diese ungeheuer dynamische und spannungsgeladene Aufnahme ist der griechische Dirigent Teodor Currentzis [?] Currentzis und sein Ensemble geben der Musik die Bosheit, Düsternis und Dämonie zurück, werfen alles allzu Verbindliche über Bord, und so erleben wir Figaros Hochtzeit wie von Staub befreit, glänzend, zupackend, unabgenutzt [?] arbeitet kompromisslose Dynamiken heraus und scheut nicht vor Extremen zurück wie leisestem Pianissimo und krachenden Orchestertutti. Dass bei so viel Dramatik die eigentliche musikalische Raffinesse Mozarts aus dem Blickfeld gerät, verhindert Teodor Currentzis durch zahlreiche Ornamente und Auszierungen in den Arien, die viele Mozart-Fans so vermutlich noch nie gehört haben.[?] Angenehm vibratoarme Stimmen, extrem genaue Akzentuierung eines jeden Taktes, ein grandioses Gesamtkonzept - hier ist wirklich einmal eine Mozart-Oper gelungen, an der man kaum einen Makel finden kann. Der Figaro fürs 21. Jahrhundert ist da!" (RBB Kulturradio) "Der beste Mozart kommt aus Perm. [?] Mit seinem Ensemble Musica Aeterna spielt Teodor Currentzis Mozart, wie man ihn bisher noch nicht gehört hat: präzise, entschlackt und kompromisslos. [?] ein einzigartiger Trip in das Herz einer Oper, von der man dachte, man könne ihr nichts Neues mehr abgewinnen." (Brigitte) ""Le Nozze di Figaro" (Sony) in der neuen Einspielung mit dem Orchester Music Aeterna ist ein Glücksfall. Schnelle Tempi, historische Auffühgunrspraxis, geschärfter Klang und ein wunderbar aufeinander abgestimmtes Ensemble - so kann man die unzählig oft eingespielte Mozart-Oper wieder neu und mit unbändiger Freude hören." 5 Sterne (Neue Presse) CD-Tipp "Favorit" "Vom Rande des Urals kommt ein Mozart mit Herzschlagton. Teodor Currentzis und sein verschworenes Ensemble nehmen in Perm alle Da-Ponte-Opern auf. Der Beginn ist verheißungsvoll und fesselnd." (Der Tagesspiegel) "Das Ergebnis [?] dieser ersten Aufnahme überwältigt. Kein "neuer" Mozart, aber ein lustvoller Dienst am Werk, eine akribische Produktion fern aller Klischees mit und durch die tiefe Orchesterstimmung beförderter überbordender Klangphantasie. Fast beängstigend intonationsrein musiziert vom fabelhaften Orchester und der handverlesenen [...] Sängerriege. [...] Anhören!" (Die Deutsche Bühne)

Tracklisting

Disc 1

  1. Sinfonia
  2. Wolfgang Amadeus Mozart

    1. Atto Primo
    2. Cinque... dieci... venti... (No. 1, Duettino: Susanna, Figaro)
    3. Cosa stai misurando (Recitativo: Susanna, Figaro)
    4. Se a caso madama la notte ti chiama (No. 2, Duettino: Susanna, Figaro)
    5. Or bene; ascolta, e taci! (Recitativo: Susanna, Figaro)
    6. Bravo signor padrone! (Recitativo: Figaro)
    7. Se vuol ballare signor Contino (No. 3, Cavatina: Figaro)
    8. Ed aspettaste il giorno fissato a le sue nozze (Recitativo: Bartolo, Marcellina)
    9. La vendetta, oh la vendetta (No. 4, Aria: Bartolo)
    10. Tutto ancor non ho perso (Recitativo: Marcellina, Susanna)
    11. Via, resti servita, madama brillante (No. 5, Duettino: Susanna, Marcellina)
    12. Va' là, vecchia pedante (Recitativo: Susanna, Cherubino)
    13. Non so più cosa son, cosa faccio (No. 6, Aria: Cherubino)
    14. Ah son perduto! (Recitativo: Cherubino, Susanna, Il Conte, Basilio)
    15. Susanna, il ciel vi salvi (Recitativo: Basilio, Susanna, Il Conte)
    16. Cosa sento! tosto andate (No. 7, Terzetto: Susanna, Basilio, Il Conte)
    17. Basilio, in traccia tosto di Figaro volate (Recitativo: Il Conte, Susanna, Cherubino, Basilio)
    18. Giovani liete fiori spargete (No. 8, Coro)
    19. Cos'è questa commedia? (Recitativo: Il Conte, Figaro, Susanna)
    20. Giovani liete fiori spargete (No. 9, Coro)
    21. Evviva! (Recitativo: Figaro, Susanna, Basilio, Cherubino, Il Conte)
    22. Non più andrai farfallone amoroso (No. 10, Aria: Figaro)
  3. Porgi amor qualche ristoro (No. 11, Cavatina: La Contessa)
  4. Vieni, cara Susanna (Recitativo: La Contessa, Susanna, Figaro)
  5. Quanto duolmi, Susanna (Recitativo: La Contessa, Susanna, Cherubino)
  6. Voi che sapete che cosa è amor (No. 12, Arietta: Cherubino)
  7. Bravo! che bella voce! (Recitativo: La Contessa, Susanna, Cherubino)
  8. Venite, inginocchiatevi (No. 13, Aria: Susanna)
  9. Quante buffonerie! (Recitativo: La Contessa, Susanna, Cherubino [Il Conte])

Disc 2

  1. Wolfgang Amadeus Mozart

    1. Atto Secondo
    2. Che novità (Recitativo: Il Conte, La Contessa)
    3. Susanna or via sortite (No. 14, Terzetto: Susanna, La Contessa, Il Conte)
    4. Dunque voi non aprite? (Recitativo: Il Conte, La Contessa)
    5. Aprite presto aprite (No. 15, Duettino: Susanna, Cherubino)
    6. Oh guarda il demonietto! (Recitativo: Susanna)
    7. Tutto è come il lasciai (Recitativo: Il Conte, La Contessa)
    8. Esci omai garzon malnato (No. 16, Finale: Il Conte, La Contessa)
    9. Signore, cos'è quel stupore? (Susanna, Il Conte, La Contessa)
    10. Susanna, son morta: il fiato mi manca (La Contessa, Susanna, Il Conte)
    11. Signori, di fuori son gia i suonatori (Figaro, Il Conte, La Contessa, Susanna)
    12. Conoscete, signor Figaro (Il Conte, Figaro, La Contessa, Susanna)
    13. Ah signor... signor... Cosa è stato ... Vostre dunque saran... (Antonio, Il Conte, La Contessa, Susanna, Figaro)
    14. Voi signor, che giusto siete ... Son confusa, son stordita (Marcellina, Basilio, Bartolo, Il Conte, La Contessa, Figaro, Susanna)
      1. Atto Terzo
      2. Che imbarazzo è mai questo! (Recitativo: Il Conte)
      3. Via fati core (Recitativo: La Contessa, Il Conte, Susanna)
      4. Crudel! perchè finora (No. 17, Duettino: Susanna, Il Conte)
      5. E perchè fosti meco (Recitativo: Il Conte, Susanna, Figaro)
      6. Hai già vinta la causa! (No. 18, Recitativo: Il Conte)
      7. Vedrò mentre io sospiro (No. 18, Aria: Il Conte)
      8. È decisa la lite (Recitativo: Don Curzio, Marcellina, Figaro, Il Conte, Bartolo)
      9. Riconosci in questo amplesso (No. 19, Sestetto: Susanna, Marcellina, Don Curzio, Il Conte, Bartolo, Figaro)
      10. Eccovi, oh caro amico (Recitativo: Marcellina, Bartolo, Susanna, Figaro)
      11. Andiam, andiam, bel paggio (Recitativo: Barbarina, Cherubino)
      12. E Susanna non vien! (No. 20, Recitativo: La Contessa)
      13. Dove sono i bei momenti (No. 20, Aria: La Contessa)
      14. Io vi dico signor (Recitativo: Antonio, Il Conte)
      15. Cosa mi narri (Recitativo: La Contessa, Susanna)
      16. Sull'aria... Che soave zeffiretto (No. 21, Duettino: Susanna, La Contessa)
      17. Piegato è il foglio (Recitativo: Susanna, La Contessa)
      18. Ricevete, oh padroncina (No. 22, Coro)
      19. Queste sono, madama (Recitativo: Barbarina, La Contessa, Susanna, Antonio, Il Conte, Cherubino, Figaro)
      20. Ecco la marcia, andiamo (No. 23, Finale: Susanna, La Contessa, Il Conte, Figaro)
      21. Amanti costanti (Coro)
      22. Eh già, solita usanza (Il Conte, Figaro)
      23. Andate amici! ... Amanti costanti (Il Conte, coro)

Disc 3

Weitere Veröffentlichungen