Yaara & Andreas Tal & Groethuysen
Yaara & Andreas Tal & Groethuysen - Mozart & Czerny: Concertos for Two Pianists and Orchestra

Mozart & Czerny: Concertos for Two Pianists and Orchestra

Das Duo Tal & Groethuysen ist das weltweit erfolgreichste und beste Klavierduo. Sie wurden bereits neun Mal mit dem "Preis der Deutschen Schallplattenkritik" und fünf Mal mit dem ECHO-Klassik ausgezeichnet. Immer auf der Suche nach herausragenden Werken für Klavier zu vier Händen haben sie sich für ihre neue CD zwei besonders interessante Werke ausgesucht, die sie mit dem Münchner Rundfunkorchester und Wiener-Klassik Spezialist Bruno Weil eingespielt haben: Mozarts einziges Klavierkonzert für zwei Klaviere KV 365 in Es-Dur, welches er 1779 für sich selbst und seine Schwester "Nannerl" schrieb. Mit der Aufnahme dieses Konzerts ergänzen Yaara Tal & Andreas Groethuysen ihre von der Presse hoch gelobte Einspielung sämtlicher Werke für zwei Pianisten von Mozart. "Eine fabelhafte Edition von Mozarts vierhändiger Klaviermusik mit einem großen Plus an Transparenz, Beweglichkeit, Brillanz" (FAZ) Ebenso enthält die CD das selten eingespielte Klavierkonzert für vier Hände op. 153 seines österreichischen Landsmannes Carl Czerny (1791-1857). Wie Tal & Groethuysen schon mit ihrer ersten Einspielung für Sony Classical bewiesen haben, ist dieser viel mehr als der Komponist zahlreicher anspruchsvoller Etüden. Sie präsentieren einen Czerny, der neben seiner virtuosen Brillanz wunderschöne Klangfarben und lyrische Passagen offenbart. "Einfach traumhaft schön." (Rondo) "Das Münchner Duo Yaara Tal und Andreas Groethysen sorgt mit angrifflustigem, hochvirtuosen Spiel für erhebliche Energiezufuhr" 4 Sterne (Münchner Merkur) "Yaara Tal und Andreas Groethuysen setzen alles daran, den Bibliotheksstaub wegzupusten, der sich über dieses Werk gelegt hat. Sie legen eine Spiellust, eine Frische an den Tag, gepaart mit höchster Genauigkeit, dass der Hörer nur staunen kann [...] zwei tolle Pianisten und ein zu neuem Leben erwecktes Czerny-Konzert" (NDR Kultur) "[Czernys] Konzert für Klavier zu vier Händen und Orchester beeindruckt mit seiner Kombination von Virtuosität und dichtem Orchestersatz." (concerti Berlin) "Natürlich ist das Klavierkonzert für vier Hände und Orchester von Carl Czerny ein klirrendes Virtuosenstück, das von den beiden Pianisten vieles und vor allem eine immense Übereinstimmung in jeder Nuance verlangt. [?] Es zeigt sich voller großartiger Melodieeinfälle und Esprit. Und natürlich wird es in dieser Besetzung, mit dem großartigen Duo Yaara Tal und Andreas Groethuysen mit dem Münchner Rundfunkorchester unter dem versierten Bruno Weil zu einem Hörgenuss. Dennoch lässt sich die größere Qualität des Klavierkonzerts Es-Dur für zwei Klaviere von Mozart nicht leugnen. Und hier kann dieses wunderbare Duo dann auch seine ganze dramatische Kraft entfalten und stellt einmal mehr klar, dass es das wohl beste Klavier-Duo heutiger Tage ist." (Piano News) CD-Tipp "Überschäumend brillant [...] Es ist eine wahre Freude, wie Yaara Tal und Andreas Groethuysen sich spielerisch die Bälle zuwerfen und im Lyrischen gemeinsam zu atmen verstehen und große Legatobögen spannen können. Dass das Münchner Rundfunkorchester ebenso routinefrei spielt und unter der hellwachen Leitung Bruno Weils eine impulsiv leuchtende Musizierfreude an den Tag legt, macht diese Einspielung zu einem echten Glücksfall." Musik: 5 Sterne Klang: 5 Sterne (Fono Forum) ?Das Münchner Duo Tal & Groethuysen verdient einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde. Neun Mal Preis der Deutschen Schallplattenkritik, fünf Mal Echo Klassik, der Cannes Classical Award etc. Zu ihrem dreißigjährigen Jubiläum erscheint nun bei Sony Classical Mozart & Czerny Concertos for two Pianists and Orchestra.? (concerti) "Die Interpretation der beiden Konzerte geht das Klavierduo mit kultivierter Verve ohne den leisesten Anflug von Routine an, so dass es eine wahre Freude ist, wie die beiden sich spielerisch die Bälle zuwerfen, im Lyrischen gemeinsam zu atmen verstehen und große Legatobögen spannen können. Dass das Münchner Rundfunkorchester ebenso routinefrei spielt und unter der hellwachen Leitung Bruno Weils eine impulsiv leuchtende Musizierfreude an den Tag legt, macht diese Einspielung zu einem echten Glücksfall." Musik: 5 Sterne Klang: 5 Sterne (Stereo)

Weitere Veröffentlichungen