Sony Logo
Sol Gabetta
Zum Künstler Sol Gabetta
Sol Gabetta - Cantabile

Cantabile

Künstler

Die junge, in Basel lebende Cellistin Sol Gabetta hat mit ihrem Können und Charme die deutsche Konzert- und Medienlandschaft im Sturm erobert. "Da geht die Sonne auf: Ihr Cellospiel ist souverän, virtuos, elegant und makellos.", schrieb die Brigitte. Beide bisherigen CD-Veröffentlichungen platzierten sich hoch in den deutschen Klassik-Charts, und Sol Gabtta erhielt 2007 den Echo Klassik als Instrumentalistin des Jahres. Für ihre neue CD "Cantabile" hat sie sich die Opernarien, Lieder und Chansons französischer und russischer Komponisten ausgesucht und für Cello und Orchester bearbeiten lassen. Auf "Cantabile" "singt" Sol Gabettas Cello, begleitet von den Prager Philharmonikern, Melodien von Fauré ("Pavane"), Bizet (die "Seguidilla" und "Je dis que rien" aus "Carmen"), Offenbach ("O mon cher amant") , Tschaikowsky ("Nur wer die Sehnsucht kennt", Arie des Lenski), Canteloube, Rinaldo Hahn, Delibes und Lopez - mal elegisch, mal beschwingt, mal brillant virtuos. Audio, Oktober, 2008 "Sie kann auch singen - auf dem Cello. Wider alle Bedenkenträger zeigt Sol Gabetta auf "Cantabile", was Belcanto auf Saiten ist: Die 27-jährige argentinische Solistin mit russisch-französischen Vorfahren spielt Arien aus "Onegin" und "Carmen" - nie dick aufgetragen, sondern schlicht, innig, sehr beseelt. Große Oper, feinsinnig aufs Cello übertragen und klangrein inszeniert. - Cello mit Seele." Musik & Klang: 4 ½ Sterne

Weitere Veröffentlichungen