Sony Logo
Williams
Williams - A Gathering of Friends

A Gathering of Friends

Künstler
Williams

Der berühmte Filmkomponist John Williams und Starcellist Yo-Yo Ma sind auf diesem einzigartigen Album zu erleben, das Ausdruck ihrer jahrzehntelangen Zusammenarbeit und Freundschaft ist. „A Gathering of Friends“ enthält zwei Konzerte, die John Williams für Yo-Yo Ma geschrieben hat, sowie Auszüge aus seinen Filmmusiken zu "Schindlers Liste", "Lincoln" und "München". John Williams selbst dirigiert die New Yorker Philharmoniker. John Williams und Yo-Yo Ma lernten sich vor etwa vier Jahrzehnten kennen, als der Oscar-prämierte Komponist Dirigent des Boston Pops Orchestra wurde und Ma gerade seine Solokarriere begann. Ihre Zusammenarbeit erstreckt sich von gemeinsamen Konzerten, der Zusammenarbeit bei Filmmusiken bis hin zur Amtseinführung von Präsident Barack Obama im Jahr 2008 und ist von einer dauerhaften gegenseitigen Wertschätzung geprägt. Von ihren ersten Begegnungen an erkannte jeder im anderen das Verständnis, dass, wie Williams es einfach ausdrückt, "Musik unser Sauerstoff ist".

Im Mittelpunkt von "A Gathering of Friends" steht die Ersteinspielung von John Williams' neu überarbeiteter Version seines Cellokonzerts, das er 1994 für Ma komponierte und das beide bereits 2001 für Sony Classical aufnahmen. Während der Aufführungen des viersätzigen Konzerts in den letzten drei Jahrzehnten nahm Williams bereits erhebliche Änderungen an der Partitur vor. Ma merkte an, dass die neue Version sogar "größere Änderungen, strukturelle Änderungen" enthält, mit einem Schlusssatz, der "ein einziger glorreicher Song ist“. Ebenfalls auf "A Gathering of Friends" zu hören sind neue Arrangements, die John Williams für Yo-Yo Ma von drei Stücken aus seiner mit dem Oscar ausgezeichneten Filmmusik zu "Schindlers Liste" geschaffen hat sowie ein neues Arrangement für Cello und Streicher von "With Malice Toward None" aus der Filmmusik zu "Lincoln" von 2012. Das Album schließt mit einem Duo-Arrangement für Ma und den Gitarristen Pablo Sáinz-Villegas von "Prayer for Peace" aus dem Film "München" von 2005. Alle drei Filmmusiken sind Teile der langjährigen Partnerschaft von Williams mit Regisseur Steven Spielberg. Das andere Konzertstück auf "A Gathering of Friends" ist "Highwood's Ghost", ein Stück von John Williams für Cello und Orchester, das die Freundschaft zwischen Williams und Ma im Bezug zum legendären Komponisten und Dirigenten Leonard Bernstein dokumentiert. Williams komponierte das Werk zur Feier des 100-jährigen Jubiläums von Leonard Bernstein in Tanglewood im Sommer 2018 und schrieb eindringliche Solopartien für Ma und die Soloharfenistin des Boston Symphony Orchestra, Jessica Zhou, die auch bei dieser Aufnahme mit dem New York Philharmonic die Harfe spielt.

„A Gathering of Friends“ ist das musikalische Highlight einer langjährigen Freundschaft und ein großartiges Album für alle Fans der Musik von John Williams und Yo-Yo Ma.